33. Halten, Parkieren

Suche

MENU

fahrschulen.ch

33. Halten, Parkieren

 

Das Halten auf der linken Strassenseite ist nur zulässig:

 

  • wenn rechts ein Strassenbahngeleise verläuft;
  • wenn rechts ein Halte- oder Parkverbot signalisiert oder markiert ist;
  • in schmalen Strassen mit schwachem Verkehr;
  • in Einbahnstrassen.

 

Das freiwillige Halten ist untersagt:

 

  • an unübersichtlichen Stellen, namentlich im Bereich von Kurven und Kuppen;
  • in Engpässen und neben Hindernissen in der Fahrbahn;
  • auf Einspurstrecken sowie neben Sicherheitslinien, ununterbrochenen Längslinien und Doppellinien, wenn nicht eine wenigstens 3 m breite Durchfahrt frei bleibt;
  • auf Strassenverzweigungen sowie vor und nach Strassenverzweigungen näher als 5 m vor der Querfahrbahn;
  • auf seitlich angrenzend an Fussgängerstreifen sowie, wo keine Halteverbotslinie angebracht ist, näher als 5 m vor dem Fussgängerstreifen auf der Fahrbahn und dem angrenzenden Trottoir.

 

Das Parkieren ist untersagt:

 

  • auf Hauptstrassen ausserorts;
  • auf Hauptstrassen innerorts, wenn für das Kreuzen von zwei Motorwagen nicht genügend Raum bliebe (ca. 6 m);
  • auf Radstreifen und auf der Fahrbahn neben solchen Streifen;
  • näher als 50 m bei Bahnübergängen ausserorts und näher als 20 m bei Übergängen innerorts;
  • auf Brücken;
  • vor Zufahrten zu fremden Gebäuden oder Grundstücken.

 

  • Es ist platzsparend zu parkieren, doch darf die Wegfahrt anderer Fahrzeuge nicht behindert werden. Anstelle von Motorwagen können auf den signalisierten Parkfeldern auch andere mehrspurige Motorfahrzeuge, Motorräder mit Seitenwagen und weitere Fahrzeuge mit ähnlichen Ausmassen parkiert werden, sofern die Parkscheibe gut sichtbar angebracht oder die Parkgebühr entrichtet wird. Dies gilt nicht für Motorräder ohne Seitenwagen.
  • Fahrräder dürfen auf dem Trottoir abgestellt werden, sofern für die Fussgänger ein mindestens 1,50 m breiter Raum frei bleibt. das Parkieren der anderen Fahrzeuge auf dem Trottoir ist untersagt, sofern es Signale oder Markierungen nicht ausdrücklich zulassen. Ohne eine solche Signalisation dürfen sie auf dem Trottoir nur halten zum Güterumschlag oder zum Ein- und Aussteigenlassen von Personen; für Fussgänger muss stets ein mindestens 1,50 m breiter Raum frei bleiben.
  • Zickzacklinien (gelb; 6.21) kennzeichnen Haltestellen für Busse im öffentlichen Linienverkehr. An solchen Stellen dürfen Führer nur halten zum Ein- und Aussteigenlassen von Personen, sofern die Busse im öffentlichen Linienverkehr nicht behindert werden.